Pech hat Glück! Ortsteil hat einen attraktiven Ortseingangsbereich an der Pecher Hauptstraße, Ecke Huppenbergstraße und L158 bekommen.

Am 25. Mai 2019 wurde dieser im Rahmen eines Festes, das der Ortsfestausschuss mit Unterstützung der Ortsvertretung Pech für die Pecher Bürger veranstaltet hat, eingeweiht.

Die Idee, diesen Platz entsprechend zu gestalten, wurde auf einer Ortsvertretungssitzung Anfang 2017 von der SPD angeregt.

Die Fällung der Bäume Ecke Langenacker/Huppenbergstraße hatte diesen Bereich an der sowieso schon recht öden Straßenkreuzung noch unansehnlicher werden lassen und, um den Schaden an der Natur wieder gut zu machen, konnten wir uns vorstellen, den Ortseingang naturnah und insektenfreundlich zu gestalten.

Das SPD-Mitglied Frau Dr.Schönwitz hatte die Idee, den Arbeitskreis „Naturnahe Gärten in Wachtberg“ um Gestaltungsvorschläge zu bitten.

Mitglieder des Arbeitskreises überlegten bei einer Ortsbesichtigung, den Graben am Fällungsort mit einer Kalkschotter-Kompostmischung aufzufüllen, um hier ein artenreiches Staudenbeet zu schaffen. Der Platz unter den Kastanien sollte eine Aufenthaltsqualität bekommen, eine Natursteinmauer mit integrierter Sitzfläche sollte zur Straße hin lärmberuhigend wirken.

Bei einem Ortstermin konnten interessierte Pecher Bürgerinnen und Bürger ihre Vorstellungen einbringen.

Auf der nächsten Ortsvertretungssitzung wurden dann vier Modelle vorgestellt. Die Mitglieder der Ortsvertretung votierten für das Modell mit Steinbänken, Terrassen und vielen ökologisch wertvollen Pflanzen.

Noch im Spätsommer 2017 wurde als Vorwegmaßnahme der Graben aufgefüllt und eine Blumenmischung eingesät, die aber wegen der lang anhaltenden Trockenheit im letzten Sommer nur teilweise aufging.

Nachdem die Mitglieder des Ausschusses für Infrastruktur und Bau im Dezember 2018 dann grünes Licht für die Umsetzung der Planung gegeben hatten, ging es recht schnell. Anfang dieses Jahres rückten die Bagger an, die beauftragte Firma arbeitete bei Wind und Wetter, so dass in diesem Monat die Freigabe erfolgen konnte.

Um Anschubhilfe zu leisten, dass der Platz zu einem Treffpunkt verschiedenster Pecher Gruppen wird, wird die Ortsvertretungsvorsitzende Jutta Danylow (SPD), unterstützt von wechselnden Ortsvertretungsmitgliedern zunächst versuchsweise im Juni, Juli und August an jedem ersten Mittwoch des Monats (beginnend am 5. Juni 2019) ab 16.00 Uhr vor Ort sein, damit die Bürger ihnen Probleme schildern, Ideen mitteilen oder einfach nur „klönen“ können.

Selbstverständlich sind auch Wachtberger aus anderen Ortsteilen herzlich willkommen!